• Finanzen
  • Unternehmungen
  • So kannst du eine Menge Geld sparen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    Wir zeigen Dir Tipps und Tricks, wie du viel Geld sparen kannst. Weiterlesen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    Wir zeigen Dir Tipps und Tricks, wie du viel Geld sparen kannst. Weiterlesen

     

    Brics werden von Osteuropa abgelöst

    Europa

    Lange Jahre hielt man die sogenannten Bric Staaten für besonders attraktiv für Investoren. Dies war auch der Fall, doch wie sich so langsam zeigt, können die aufstrebenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien und China (=Bric) dieses Image nicht für immer und ewig aufrecht erhalten. Die meisten Investoren schwören noch immer auf die Aktien aus den Bric Staaten. Unter anderem ist auch Jürg Zeltner CEO beim Wealth Management der UBS der Meinung, dass die Bric Aktien ganz besonderes Potential haben.
    Doch so mancher Experte sieht dies anders. Die Bric Schwellenländer seien besonders durch den Rohstoffboom in den vergangenen Jahren zum Erfolg geworden. Dies führte in den einzelnen Ländern zu einem unnatürlich starken Wachstum von bis zu 7,5 Prozent. Besonders die vier Bric Staaten hatten so erhebliches Aufsehen erregt unter den Investoren. China sei am meisten dafür verantwortlich gewesen, dass es zu einer Nachfrageexplosion kam. Dies hatte die Rohstoffpreise massiv anziehen lassen und die anderen Länder mitgezogen. Allerdings sei das Ende des Booms der Rohstoffe, der jetzt mehrere Jahre angehalten hatte, abzusehen. Grund dafür sei unter anderem auch, dass China langsamer wachsen wird und sich so auf eine höherwertige Produktion mit weniger Rohstoffverbrauch wird konzentrieren müssen.

    glauben noch immer das, was ihnen von Seiten der Rohstoffbranche erzählt wird, nämlich, dass der Boom noch lange anhalten wird. Die Geschichte zeigt, dass auf zwei schwache Jahrzehnte immer ein starkes folgt und am Ende dieses starken Jahrzehnts glauben die Menschen oft, dass es ewig so weitergehen würde, was jedoch nicht der Realität entspricht. Es ist davon auszugehen, dass das Wachstum in Ländern wie China nicht weiter ansteigen wird sondern eher zurückgeht. Experten gehen davon aus, dass auf den Boom der Bric Staaten andere Länder folgen werden. Besonderes Potential sehen sie dabei in den osteuropäischen Staaten Polen und Tschechien. Polen deshalb, weil es sich in einer besonders günstigen geografischen Lage befindet. Hinzu kommen eine flexible Währung und eine äußerst geringe Verschuldung sowie eine stabile Wirtschaft. Tschechien hingegen könnte von seiner langen industriellen Tradition profitieren. Experten bezeichnen das ostdeuropäische Land mittlerweile sogar als den „sicheren Hafen Europas“. Wie man sieht, wird es also bald zu einer Verschiebung der Investoren-Vorlieben kommen: weg von den Bric Staaten nach Osteuropa.

    Bildquellen: ©ClkerFreeVectorImages/pixabay.com

    3 comments to Brics werden von Osteuropa abgelöst

    • Julia  says:

      Naja, ich glaube wirtschaftlich gesehen geht es auf der ganzen Welt abwärts. Alle haben über ihre Verhältnisse gelebt und müssen sparen. Woher soll denn dann die ganze Nachfrage überhaupt kommen?

    • lolimals  says:

      Hallo, das war schon irgendwie klar, dass die BRICS Staaten irgendwann auf ihre Grenzen stoßen würden. China hatte in den letzten Jahren so übermässig hohe Wachstumszahlen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis diese Zahlen wieder rückläufig sein werden. Polen und Tschechien eignen sich zwar gegenüber den anderen ehemaligen Ostblock-Ländern wegen der weniger vorkommenden Korruption zwar besser, aber ich sehe dem auch sehr skeptisch entgegen.

    • Mutter  says:

      „Besonderes Potential sehen sie dabei in den ostdeutschen Staaten Polen und Tschechien“ -> Ostdeutsch ? 😉
      Da ist wohl ein kleiner Fehler unterlaufen…
      Ich bin gerade in der Ukraine und hier kann man leider keine großen Fortschritt in den letzten Jahren beobachten, bis auf dass die Schere zwischen arm und reich auch hier immer weiter auseinander geht. Aber hoffen wir das Beste für die Zukunft!

    Leave a reply

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *