• Finanzen
  • Unternehmungen
  • So kannst du eine Menge Geld sparen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    Wir zeigen Dir Tipps und Tricks, wie du viel Geld sparen kannst. Weiterlesen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    Wir zeigen Dir Tipps und Tricks, wie du viel Geld sparen kannst. Weiterlesen

     

    Geld sparen durch LED Lampen

    Mit LED Lampen Stromkosten sparen

    LED Lampe

    Die Neuproduktion von den guten alten Glühbirnen ist inzwischen in der Europäischen Union verboten. Immer noch trauern viele Verbraucher dem klassischen Leuchtmittel hinterher. Alternativ dazu wird von vielen Konsumenten nun die Energiesparlampe bevorzugt, während sie LED Lampen skeptisch gegenüberstehen. Dabei bieten Ihnen LED Lampen deutlich mehr Vorteile als beispielsweise die Energiesparlampen. Denn unterm Strich werden im Marketing für Energiesparlampen nur deren Vorteile angepriesen, die Nachteile verschweigt man hingegen. Vergleichen Sie nun Energiesparlampen und herkömmliche Glühbirnen mit den LED Lampen, werden Sie schnell erkennen, dass Sie hier richtig viel Geld sparen können.

    Die lange Geschichte der LED Lampen

    LED Lampen gibt es schon sehr lange. Bereits im 19. Jahrhundert wurde die Lumineszenz von anorganischen Stoffen wie Kristallen entdeckt. Dabei gab es bei den LEDs lange Zeit Schwierigkeiten, eine hohe Leuchtkraft zu erzielen und das auch noch in angenehm warmen Wellenlängen. Inzwischen ist die Technik jedoch so weit und eine gute LED steht der Glühbirne in der Lichtausbeute längst nicht mehr hinten nach.

    Das beweist zum Beispiel der inzwischen bevorzugte Einsatz von LED Scheinwerfern in Automobilen. Die Wirkungsweise der LED ergibt sich dadurch, dass ein sehr genauer und konstanter Strom durch das Halbleiter-Kristall geführt werden muss. Das wird durch ein entsprechendes Netzteil erreicht. Das Netzteil ist dabei aufwendiger in der Herstellung als die LED. Hier liegt teilweise auch der Grund, weshalb LEDs lange nicht bei Verbrauchern ankamen.

    Die Herstellungsqualität einer LED-Lampe ist ausgesprochen wichtig

    Zahlreiche Billighersteller aus Fernost sahen ihre große Chance und brachten LED Lampen zu vermeintlich günstigen Preisen auf den Markt. Doch entweder erzielten diese Lampen die angegebene Lichtausbeute in den richtigen Farbtönen nicht oder die Lebensdauer wurde drastisch unterschritten. Denn die LED-Leuchte kann beliebig oft ein- und ausgeschaltet werden, ohne, dass es zu einer schnellen Materialermüdung käme. Das vorgeschaltete Netzteil, das sehr präzisen Strom gewährleisten soll, ist der eigentliche Schwachpunkt. Minderwertige Netzteile gehen bei oftmaligem Ein- und Ausschalten schnell kaputt. Hier liegen die deutlich höheren Preise der renommierten Markenhersteller begründet.

    Die Überlegenheit der LEDs gegenüber Energiesparlampen

    Sparlampe

    Dafür bieten diese LED-Leuchten aber auch Vorteile, die weder Glühbirne noch Energiesparlampe erreichen. So wird die Betriebszeit bei Glühlampen mit durchschnittlich 1.000 Stunden angegeben. Bei sehr hochwertigen Energiesparlampen werden die möglichen Betriebsstunden schon mit 15.000 bis 20.000 Stunden angegeben. Dabei wird bei Energiesparlampen gerne eine außerordentlich wichtige Eigenschaft verschwiegen: die meisten Energiesparleuchten sind auf etwa 3.000 Ein- und Aus-Schaltungen ausgelegt. Gerade in Treppenhäusern, Dielen und Hauseingängen werden täglich viele Schaltungen erreicht. Damit wird die Lebensdauer der Energiesparlampen deutlich vom Ein- und Ausschalten beeinflusst und viele dieser Lampen erreichen die angegebenen Betriebsstunden nicht ansatzweise.

    LEDs: unerreicht von allen anderen Leuchtmitteln bei der Betriebszeit

    Anders bei LED Lampen. Hier ist der Schwachpunkt das vorgeschaltete Netzteil. Durch eine hochwertige Herstellung begegnen Markenproduzenten diesen Anforderungen und die Betriebsstunden, die bis zu 100.000 Stunden betragen können, werden eingehalten. 100.000 Stunden entspricht übrigens einem Betrieb von rund 11 Jahren. Würde eine LED-Leuchte 8 Stunden täglich leuchten, könnte sie immer noch 30 Jahre betrieben werden. Hier kommen weder Glühbirnen noch Energiesparleuchten mit.

    Um den von den Konsumenten erwünschten Farbton in einer angemessenen Lichtstärke zu erfüllen und die Produktionskosten gering zu halten, besitzen viele LED Leuchten eine Betriebszeit von circa 50.000 Stunden. Aber selbst das wären immer noch 15 Jahre bei 8 Stunden Betrieb jährlich. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Herstellung. Energiesparlampen enthalten zahlreiche, für die Umwelt hochgiftige Stoffe. Bricht die Lampe, entweichen diese Substanzen. Außerdem müssen diese Lampen daher über dem Sondermüll entsorgt werden. LEDs hingegen können bedenkenlos über den Elektromüll entsorgt werden. Außerdem sind sie auch deutlich robuster und setzen keine Giftstoffe frei.

    90 Prozent des Energieaufwands für Glühbirnen verpuffen buchstäblich

    Glühbirne
    Der wohl wichtigste Punkt dürfte für Sie wie für alle Konsumenten jedoch der Stromverbrauch sein. So viel schon vorab: LEDs besitzen die beste Energieeffizienzklasse. Kein anderes Leuchtmittel erreicht auch nur annähernd die hohe Effizienz einer LED. Aber das lässt sich wohl besser anhand von Beispielen und Vergleichen aus dem täglichen Leben veranschaulichen. Wie jeder weiß, werden Glühbirnen und auch Energiesparleuchten heiß. Die verwendete Energie, der Strom, wird nämlich in Wärme umgewandelt.

    Vereinfacht gesprochen wird der Strom dabei so extrem in Wärme umgewandelt, bis das Leuchtmittel eben leuchtet. Daraus folgt, dass ein extrem hoher Anteil der aufgewendeten Energie als Wärme ungenutzt verpufft. Die Energieausbeute bei Glühbirnen für das Leuchten liegt bei rund 10 Prozent, der Rest ist nutzlose Wärme, die aber in Form von Strom zu bezahlen ist. Die Effizienz der Energiesparlampe liegt gerade einmal 30 Prozent über der von den althergebrachten Glühbirnen. Also entweicht hier ebenfalls sehr viel Energie ohne jeden Nutzen als Wärme.

    Fast 100 Prozent Energieausbeute bei LEDs

    Die LED hat eine völlig andere Wirkungsweise. Hier wird nicht Wärme erzeugt, bis das Leuchtmittel Licht abgibt. Wird Strom in einer bestimmten Richtung durch ein Kristall, bei LEDs das Halbleiter-Kristall, geschickt, entsteht bei einem extrem niedrigen Strom eine Lumineszenz – das Kristall erzeugt eine optische Strahlung: Licht. Dabei kommt sogar noch ein weiterer Umstand hinzu: je stärker der Strom, desto schlechter die Leuchtkraft. Also wird von Haus aus eine geringe Spannung benötigt.

    Moderne LEDs haben dabei eine Effizienz von beinahe 100 Prozent. Das bedeutet, die verwendete Stromenergie wird fast zu 100 Prozent in Licht umgewandelt. Es gibt also nur einen extrem minimalen Verlust. Zu wissen, dass ausgesprochen schwacher Strom bei der LED verwendet wird, ist wichtig für die Beispielrechnung. Ebenso ist es für Sie später beim Kauf von LED Lampen entscheidend. Denn hier wissen wohl ebenfalls nur wenige Verbraucher tatsächlich, wie die Leuchtkraft von warmem Licht bei der LED angegeben wird.

    Mit LED Lampen 600 Euro innerhalb der LED-Lebenszeit sparen

    Viele Verbraucher verlassen sich noch immer auf die Watt-Angaben. Anhand der Watt-Angabe können sie die Leuchtstärke einer Lampe bestimmen. Wegen des geringen Strombedarfs liegt die Wattzahl bei LED Lampen jedoch deutlich niedriger. Vielmehr ist hier die Leuchtkraft, gemessen in Lumen, entscheiden. Eine Kerze besitzt eine Leuchtkraft von ungefähr acht Lumen (lm), eine 40-Watt-Glühlampe 400 lm, 60 Watt 600 lm und 100 Watt 1.500 lm. Eine LED-Lampe, die 600 lm erzeugen soll, also gleichgesetzt mit einer 60-Watt-Glühbirne, benötigt lediglich 8 Watt Strom.

    Das ist erheblich weniger. Nun können Sie auch schon eine Vergleichsrechnung starten. Als Ausgangswert nehmen wir eine Leuchtdauer von nur 8 Stunden täglich. Bei einem Kilowatt-Strompreis von 0,26 Euro. Im Jahr entspricht das einem Verbrauch von 175,2 KWh oder 45,55 Euro. Die gleichwertige 8-Watt-LED verbraucht im Jahr ungefähr 23,36 KWh Strom, also 6,07 Euro. Das sind mehr als 39 Euro Ersparnis. Bei fünf Glühlampen in Haus oder Wohnung sparen Sie im Jahr knapp 200 Euro, in zehn Jahren 2.000 Euro. Auf 15 Jahre Lebenszeit für eine LED-Lampe sind das also 3.000 Euro Ersparnis.

    Mindestens sechs Energiesparlampen haben die Lebensdauer einer LED Lampe

    Der höhere Preis der LED Lampen hat sich also nicht nur schnell amortisiert, die LED Lampen helfen Ihnen sogar, einen schönen finanziellen Gewinn einzufahren. Und da niemand 5 Leuchten 8 Stunden täglich brennen lassen wird, erreichen schon heutige LED-Leuchtmittel Lebenszeiten von 30, 40 Jahren. Je nachdem, wie oft Sie eine Energiesparlampe ein- und ausschalten, ist der Lebenszyklus nach durchschnittlich zwei bis fünf Jahren beendet. Gehen wir nur von 30 Jahren Lebenszeit für eine LED aus und optimieren wir sie bei der Energieleuchte sogar noch auf 5 Jahre, zahlen Sie für ein Energiesparleuchtmittel im Endeffekt den sechsfachen Preis. Dazu die enorme Einsparung von Stromkosten.

    LED Lampen: norm viel Strom sparen und dafür viele Zusatzfunktionen bekommen

    LED

    Wichtig bei weißem Licht ist für Sie bei LED Lampen übrigens auch die Farbtemperatur, also warm- und kaltweißes Licht. Dieser Wert wird in Kelvin gemessen. Warmweißes Licht einer LED hat in etwa 2.700 bis 2.900 K Farbtemperatur, die von kaltweißen LEDs ist grundsätzlich größer als 4.000 K. Wenn Sie sich nun für eine LED entscheiden, sparen Sie enorm viel Geld.

    Neue LED-Leuchten sind außerdem oft mit vielen Zusatzfunktionen ausgestattet. So zum Beispiel einer Fernbedienung über Smartphones und Tablet-PCs, wobei Sie dann das Licht auch beliebig dimmen können. Doch schon wegen der überdeutlichen Energieeinsparungen gehört die Zukunft eindeutig der LED.

    Bildquellen:
    Bild 1: © bykst/pixabay.com
    Bild 2: ©jarmoluk/pixabay.com
    Bild 3: ©Comfreak/pixabay.com
    Bild 4: ©Die_Sonja/pixabay.com

    2 comments to Geld sparen durch LED Lampen

    • Sicherheitstechnik Berlin  says:

      Danke für den informativen Beitrag.
      Das die Effizienz einer herkömmlichen Glühlampe nicht an die der LED herran kommt ist ja allgemein bekannt! Doch meiner Meinung nach muss eindeutig noch die Lebensdauer der LED Lampen verbessert werden. Meine gehen ständig kaputt :S

      LG Jan

    • Autoankauf  says:

      Netter Beitrag, wir benutzen inzwischen nurnoch LED’s. All unsere Glühbirnen haben zusammen 80Watt, da hatte davor allein unsere große im Wohnzimmer.
      Mir gefällt das Licht bei vielen LED’s nciht und der Kaufpreis ist oft bei ca. 14€ wenn ich im Baumarkt gucke.

      Grüße Toni

    Leave a reply

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *