Günstig heiraten mit kleinem Budget

Günstig heiraten mit einem kleinen Budget ist keine Zauberei, sondern machbar. Damit der schönste Tag im Leben unvergesslich bleibt, sind jedoch einige Voraussetzungen zu erfüllen. Gutes Essen, ausreichend Getränke, zum Tanzen aufrufende Musik sowie die perfekte Location sollen den Tag ebenso abrunden wie die rundum perfekte Planung. Auch wenn diese Punkte in der Regel mit großem Aufwand verbunden sind, müssen sie nicht teuer sein.

Zwar gibt ein deutsches Hochzeitspaar durchschnittlich rund 12000 Euro für die Hochzeit inklusive Flitterwochen aus, dennoch ist es möglich günstig zu heiraten. Eine perfekte Hochzeit muss nicht zwingend teuer sein.

 

Günstig heiraten geht nur mit einer guten Planung

Mid section of a newlywed cutting wedding cake
Zunächst sollten sich die angehende Braut sowie der Bräutigam zusammensetzen und, eventuell mit den engsten Vertrauten oder bereits bestimmten Mitorganisatoren, das zur Verfügung stehende Budget festlegen. Insofern noch kein Termin für die Hochzeit festliegt, sollte zudem darauf geachtet werden, dass dieser nicht auf einem Feiertag liegt weil dies schnell zu Mehrkosten führen kann. Des Weiteren sollte dem Brautpaar bewusst sein, dass die Hochzeit mit steigender Anzahl der Gäste auch in preislicher Hinsicht steigt. Das bedeutet nicht, sparsam mit der Auswahl von Gästen umzugehen, sondern vielmehr, die Gästeliste mit Bedacht zusammenzustellen. Danach sollte zwingend eine Prioritätsliste angefertigt werden: Was ist dem Brautpaar wichtig, worauf könnte durchaus verzichtet werden um möglichst günstig zu heiraten? Nach Festlegung der Aufgaben sollte geprüft werden, welche Hilfen aus dem Verwandten- oder Bekanntenkreis angenommen werden können. So besteht nicht selten eine Beziehung zum Floristen aus dem Ort der beispielsweise preiswert die Tischdekoration übernehmen könnte.

Günstig heiraten mit Vitamin B

Bei der Getränkeauswahl kann schon gespart werden.

Bei der Getränkeauswahl kann schon gespart werden.


Auch einzelne Menüpunkte beim Essen, wie zum Beispiel der Nachtisch, könnten ohne größeren Aufwand und Qualitätsverlust von der Verwandtschaft kreiert werden. Eine weitere Sparmöglichkeit liegt vor allem bei der Auswahl von Getränken. Hier sollte eine Grenze gezogen werden, welche alkoholhaltigen Getränke von den Gästen bezogen werden können. Je nach Location in der die Feier stattfindet erweist sich außerdem die Nutzung des Partyservices in der Regel günstiger für das Heiraten als das Restaurant. Außerdem kann das Versenden und Gestalten von Einladungs-, Dankes- und Tischkarten selbst übernommen werden. Schlussendlich bleibt festzuhalten, dass es eine Vielzahl von Einsparmöglichkeiten bei einer Hochzeit gibt. Dennoch sollten die Optimierungen im Kostenbereich stets mit Bedacht ausgeführt werden, damit die Schließung des Ehebundes nicht den Eindruck einer Sparveranstaltung erweckt.

Bildquellen:
Bild 1: © kaphotokevm1/Fotolia.com
Bild 2: © WavebreakmediaMicro/Fotolia.com
Bild 3: © Nitr/Fotolia.com

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*