• Finanzen
  • Unternehmungen
  • So kannst du eine Menge Geld sparen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    Wir zeigen Dir Tipps und Tricks, wie du viel Geld sparen kannst. Weiterlesen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    Wir zeigen Dir Tipps und Tricks, wie du viel Geld sparen kannst. Weiterlesen

     

    Kinderbetreuung

    Bei der Kinderbetreuung Geld sparen

    Wer Kinder hat und gerne arbeiten gehen möchte, der benötigt für diese eine Kinderbetreuung, die sich in der Abwesenheit der Eltern um den Nachwuchs kümmert. Dabei versteht man für die Kinderbetreuung alle Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit pflegenden und beaufsichtigten Tätigkeiten für Kinder steht. Bei den Kindern handelt es sich in der Regel um Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres.

     

    Arten der Kinderbetreuung

    Kinder spielen mit Puzzle

    Bis zu 8 Wochen nach der Geburt dürfen die Mütter keiner beruflichen Tätigkeit nachgehen. Dies ist vom Gesetz vorgeschrieben und dient dem Schutz des Neugeborenen. Viele Eltern nutzen die Elternzeit, um möglichst viel Zeit mit dem Kind zu verbringen. Ist man allerdings gezwungen, schon bald nach der Geburt wieder arbeiten zu gehen oder möchte man dies einfach nur, so benötigt man für das oder die Kinder eine entsprechende Kinderbetreuung. Auch die Gründe, das man als Paar mehr Zeit miteinander verbringen möchte, kann ein Grund für eine gesuchte Kinderbetreuung sein. Daneben müssen sich auch alle Eltern, die die Elternzeit mit dem Kind verbringen, ab dem Alter des Kindes von 3 Jahren, mit der Kinderbetreuung auseinander setzen.

    Für die Kinderbetreuung gibt es verschiedene Arten. Dazu gehören die Betreuung durch ein Au Pair-Mädchen, durch einen Babysitter, die Betreuung im Kinderhort, in der Kinderkrippe, in der Kindertagesstätte oder die Betreuung durch eine Tagesmutter. Daneben findet man auch eine Vielzahl von verschiedenen Kindergartenmodellen. Dazu gehören der Bewegungskindergarten, der Kneipp-Kindergarten, der Freinet-Kindergarten, der intergrative Kindergarten, der Waldkindergarten, Montessori Kindergarten, der offene oder der spielzeugfreie Kindergarten, der Waldorf Kindergarten oder der Reggio Kindergarten.

    Fragen zur Kinderbetreuung

    curious baby boy studying nursery room

    Die Familie, den Job und die Freizeit unter einen Hut zu bringen, ist für viele Eltern nicht einfach. Damit dies gelingt, ist eine gute Kinderbetreuung umso wichtiger. Bevor man sich für eine Art der Kinderbetreuung entscheidet, sollte man sich fragen, wie lange das Kind dort betreut werden soll oder wie alt das Kind ist. Daneben sollte man auch wissen, wie lange die Wartezeit auf einen Kindergartenplatz ist oder wie man eine verantwortungsvolle Tagesmutter finden kann. Daneben muss man auch entscheiden, ob eine Ganztagsbetreuung nötig ist und zudem auch die richtige Entscheidung für das Kind ist. Viele Menschen sehen eine Ganztagsbetreuung negativ und verurteilen solche Mütter oder Väter. Dabei nutzen gerade solche Eltern die verbliebene Zeit mit ihren Kindern viel intensiver und hochwertiger.

    Kinderbetreuungskosten

    Grandmother Embracing Boy During Christmas

    Je nach Art der gewählten Kinderbetreuung sind die Kosten für diese auch sehr unterschiedlich. Auch die Kosten für die Nutzung von staatlichen Einrichtungen, wie Kindergarten oder Kinderhort, sind nicht einheitlich geregelt. Die Höhe der Kosten unterliegen dabei den jeweiligen Trägern dieser Einrichtungen und auch der Gebührensatzordnung der jeweiligen Kommune oder der Stadt. Dabei richten sich die Gebührensatzordnungen nach den dort zugrunde liegenden Einkommensgruppen.

    Daneben können noch Zusatzkosten anfallen. Ermäßigungen bei der Nutzung des Kindergartens können durch Geschwisterkinder entstehen. Die hier anfallenden Kosten sind in der Regel monatlich zu zahlen. In städtischen oder kirchlichen Einrichtungen werden die Kosten für die Kinderbetreuung meist nach dem Familieneinkommen gestaffelt. Auch hierbei sind die Kosten je nach Bundesland unterschiedlich.

    Tagesmütter und Leih- oder Ersatzomas

    Auch die Unterbringung des Kindes bei einer Tagesmutter ist natürlich nicht umsonst. Viele dieser Tagesmütter verdienen sich mit dieser Arbeit ihren Lebensunterhalt. Für die Betreuung stellen sie die Räume zur Verfügung, die Spielgeräte und natürlich auch die Zeit. Auch die Kosten für eine Tagesmutter variieren und liegen in der Regel zwischen 6 und 10 Euro je Stunde. Eine Tagesmutter ist meist flexibler in der Betreuungszeit als ein Kindergarten oder ein Kinderhort. Daneben bieten manche Tagesmütter auch eine Wochenendbetreuung und manchmal sogar mit Übernachtung an. Daneben bieten Tagesmütter sowohl eine monatliche Betreuung an, eine tageweise Betreuung oder auch eine stundenweise Betreuung. Ebenso wird häufig auch eine Begleitung für die Kinder angeboten. Die Betreuung durch die Großeltern ist in den meisten Fällen die kostengünstigste Betreuung. Sollte eine Entlohnung hierfür stattfinden, so kann diese ganz individuell besprochen werden und auch umgesetzt werden. Kosten dagegen fallen an für eine Ersatzoma oder eine Leihoma, da diese nicht zur Familie gehören.

    Absetzbare Kinderbetreuungskosten

    Child playing construction set with mother.

    Entstehen Kosten für Kinderbetreuung, egal aus welchen Gründen, so wirken diese sich komplett steuerlich vergünstigend aus, egal ob es sich um eine Betreuung in einer staatlichen oder kirchlichen Einrichtung handelt oder um die Betreuung im eigenen zu hause durch eine Hilfskraft. Dabei können alle Kosten, die für die Betreuung für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres entstehen, abgesetzt werden. Bei der Betreuung im Kindergarten können hierbei Beiträge ohne Essen- oder Getränkegeld abgezogen werden. Auch die Kosten für Tagesmütter, Au Pair-Mädchen und sogar die Kosten für die Hausaufgabenbetreuung können steuerlich in den Sonderausgaben geltend gemacht werden.

    Die beste Betreuung

    Happy momentsKinder, die eine individuelle Betreuung benötigen, sind meist bei einer Tagesmutter besser aufgehoben als in einem Kindergarten. Die Tagesmutter betreut in der Regel nur zwischen einem und fünf Kindern. Ist das Kind schon älter, dann ist es meist im Kindergarten sehr gut aufgehoben. Dort findet man größere Gruppen mit gleichaltrigen Kindern. Einige Kindergärten nehmen die Kinder bereits im Alter von 2 Jahren auf. Der Normalfall ist allerdings, das dort Kinder ab einem Alter von 3 Jahren aufgenommen werden.

    Die Kosten für einen Kindergarten – egal ob es sich um einen staatlichen oder auch um einen Firmenkindergarten handelt – variieren erheblich und richten sich nach den Leistungen und nach der Ausstattung dieser. Ausschlaggebend hierbei ist oft auch das Kostenniveau ähnlicher Einrichtungen sowie auch das Einkommen der Eltern. Kindergrippen eignen sich für Kinder bis zu einem Alter von 3 Jahren. Dort wird die Betreuung in kleinen Gruppen angeboten. Auch die Betreuungszeit ist dort häufig individuell buchbar. Auch hier variieren die Kosten je nach Wohnort, nach dem Umfang der Betreuung, nach der Ausstattung und dem Leistungsangebot.

     
    Bilquellen:
    Bild 1: © Gennadiy Poznyakov / Fotolia.com
    Bild 2: © Claudia Paulussen / Fotolia.com
    Bild 3: © Tyler Olson / Fotolia.com
    Bild 4: © Gennadiy Poznyakov. / Fotolia.com
    Bild 5: © Ana Blazic Pavlovic / Fotolia.com

    One comment to Kinderbetreuung

    • Ulla  says:

      Vielen Dank für die guten Tipps. So etwas habe ich bisher noch nirgends gefunden und bin wirklich begeistert. Weiter so!

    Leave a reply

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *