Spartipps für Eltern

So können Eltern Geld sparen

Gerade heutzutage muss jeder Cent zwei Mal umgedreht werden. Besonders davon betroffen sind Eltern mit einem oder mehreren Kindern. Entweder sind schon Kinder im Haushalt oder der Nachwuchs kündigt sich an, in beiden Fällen müssen sich Familien oder werdende Eltern in jeglicher Hinsicht umstellen und an allen Ecken und Enden sparen. Ob der Kauf eines neuen Kinderzimmers für Neuankömmlinge oder der Kauf von Kleidung für Kinder die schon im Haushalt leben, alles ist teuer. Spätestens jetzt sollten Sie anfangen darüber nachzudenken, wo Geld eingespart werden kann. Wie Sie, als Eltern am besten mit dem vorhandenen Geld haushalten können, ohne an Lebensqualität zu verlieren und einen gewissen Standard halten, möchten wir Ihnen mit unseren Spartipps aufzeigen.

Wie Eltern Geld sparen – Strom und Heizkosten

Kleines Mädchen malt mit BuntstiftenGerade wenn Kinder im Haushalt sind vor allem bei Neugeborenen benötigen Sie viel Strom, die Milch muss warm gemacht werden, die Wäsche wäscht sich auch nicht von allein, die Heizung ist an damit die kleinen nicht frieren. Hier besteht Handlungsbedarf, aber wie und wo kann Energie eingespart werden. Als Erstes sollten Sie einen Stromvergleich machen und gegebenenfalls den Anbieter wechseln. Top Anbieter ermöglichen eine Ersparnis von 150 Euro im Jahr. Beginnen Sie den Dauerstrom zu unterbrechen bei Computern, Musikanlagen, Fernsehgeräten, denn der Stand-by-Betrieb frisst viel Strom, was über das Jahr gesehen 30 Euro ausmacht. Hier sind Mehrfachsteckdosen mit einem Schalter zu empfehlen, welche die Stromzufuhr unterbrechen.

Nutzen Sie elektrische Wasserkocher, da diese 50 Prozent weniger Strom benötigen, als ein Kessel der auf dem Herd steht, auch ein Schnellkochtopf beim garen spart 40 Prozent ein. Sehr viel Strom verbrauchen alte Gefriertruhen, auch wenn Sie Geld sparen wollen, rechnet es sich hier, eine neue zu besorgen mit Energieeffizientklasse A, hier haben Sie spätestens nach einem Jahr den Kaufpreis wieder drin und dann kann mit dem Geld sparen angefangen werden (bis zu 400 kW/h pro Jahr 80 Euro).

Beim Lüften der Wohnung sollten Eltern kurz und kräftig durchlüften, statt über ein Kippfenster Dauerlüften zu praktizieren und der Heizkörper sollte auch nicht verstellt werden, die Ersparnis liegt bei dieser Methode bei 20 Prozent und bringt eine Jahresersparnis von 250 Euro. Für Familien mit Haus rentiert sich ein neuer Heizkessel, welcher 30 Prozent Heizkosten, das sind 400 Euro im Jahr spart und die Investition wird obendrein noch vom Staat gefördert. Heizölpreise können im Internet verglichen werden, bei 5 Cent Ersparnis pro Liter haben Sie bei einem 3000-Liter-Tank 150 Euro eingespart.

Geld sparen im Haushalt

cute baby is washing her hair in bathStatt immer zu baden, sollte lieber geduscht werden, damit können Eltern bis zu 250 Euro im Jahr an Geld sparen. Eine sinnvolle Investition sind auch WC-Spülungen die eine drei Liter Spartaste haben. Waschmaschinen sollten immer voll ausgelastet sein und die Waschtemperatur nicht über 60 Grad eingestellt sein. Eltern mit einer vierköpfigen Familie können hier eine Menge Geld sparen bis zu 200 Euro jährlich, außerdem lieber die Wäsche auf vollen Touren schleudern lassen, als einen Wäschetrockner zu verwenden, da diese sehr viel Strom fressen. Wenn es sich bei der Wäsche oder beim Geschirr nicht um groben Schmutz handelt, können Sie die Spül- und Waschmaschine mit etwas weniger Pulver als auf der Packung angegeben befüllen, oder Tabs halbieren, es ergibt sich hier eine Ersparnis von 30 bis 40 Euro im Jahr. Unser heutiges Leitungswasser besitzt eine sehr gute Qualität. Mit einem guten CO2-Gerät wird dieses Leitungswasser zu Sprudel. Woche für Woche Wasser macht jährlich 260 Euro. CO2-Nachfüllpatronen dagegen kosten etwa 8 Euro, was sechs Kisten Sprudelwasser ausmacht. Eltern haben hier etwa 190 Euro gespart und das lästige Schleppen der Kisten fällt auch weg.

Heutzutage sind Drucker unumgänglich, ob für Familienfotos, Bewerbungen, er ist nicht mehr wegzudenken. Hier können Druckerpatronen über Dritthersteller verwendet werden, diese sind genauso gut und preiswerter wie das Original. Noch günstiger kommen Sie weg, wenn die Patronen selber nachgefüllt werden, was eine Ersparnis von 80 Prozent ausmacht. Auch bei elektrischen Werkzeugen können Familien eine Menge Geld sparen, wie oft benötigt Sie im Jahr eine Bohrmaschine, Vertikutierer, Fliesenschneider u.ä., eher seltener. Diese Geräte bekommen Sie auch im Werkzeugverleih. Hier ein Beispiel, ein Häcksler wird benötigt, pro Tag kostet dieser im Werkzeugverleih 25 Euro. Der Kaufpreis liegt bei 300 Euro.

Mit Preisvergleichen und Rabatten Geld sparen

Preisvergleiche lohnen sich, gerade bei Eltern mit mehreren Kindern wird gleich mal zur Riesentüte oder zum Megapack Nudeln oder Ähnlichem gegriffen, hier ist Vorsicht geboten, denn Großpackungen sind nicht immer preiswerter. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf auf die angegebenen Liter- und Kilopreise zu achten. Das nutzen von Rabatten kann Ihnen bis zu 50 Prozent Ersparnis bringen, möglich ist das bei Familiencards für Schwimmbad und Museen oder bei Familientagen im Kino, Zoo oder auch auf dem Jahrmarkt. Happy Hour Zeiten sind nicht nur in Kneipen eine attraktive Sache, nein auch auf den Märkten werden das Obst und Gemüse kurz vor Schluss preiswerter. Auch Bäckereien reduzieren das Brot vom Tage zum Abend hin um die Hälfte.

Auch bei Markenartikeln sollten Eltern Abwegen. Batterien und Kosmetika sind auch tadellos beim Discounter oder Drogeriemarkt erhältlich und als kleiner Tipp: „Preiswertes steht in den meisten Märkten oft unten in den Regalen“. Gerade Aldi, Lidl und Co bieten sehr oft Fahrräder, Computer, Gartengeräte, Spielwaren und Sachen in Sonderaktionen an. Ersichtlich ist dies heutzutage auch schnell im Internet. Man kann sich auch die Angebotsbroschüren per Mail zusenden lassen und ist immer über die neuste Aktionsware informiert. Gerade bei runtergesetzten Computern, Fahrrädern und Spielwaren, können Sie viel Geld sparen, da diese Artikel im Fachhandel sehr teuer sind.

Tipps und Kniffs beim Geld sparen

Es müssen nicht immer Markenklamotten für die Kinder sein.

Es müssen nicht immer Markenklamotten für die Kinder sein.


Kinder wachsen schnell aus ihren Strumpfhosen raus, was aber nicht schlimm ist, denn wenn die Füße einfach vom Stoff abgetrennt werden, können Sie die Strumpfhose als Leggins weiter verwenden, mit ein paar süßen Socken oder Kniestrümpfen kombiniert ist ihr Kind immer ordentlich angezogen. Und ein Tipp für alle Eltern, die nähen können, Beine um nähen, so kann das Material nicht weiter ausfransen. Cremes oder Salben aus Tuben neigen sich dem Ende zu, im inneren bleibt aber immer noch ein Rest übrig, der Trotz kräftigen drücken nicht rauskommt. Hier ist eine Schere angesagt, einfach am oberen Ende abschneiden und den restlichen Inhalt verenden.

Geld sparen können Sie auch bei Medikamenten. 10 Prozent müssen zu Medikamenten auf Rezept zugezahlt werden, das sind mindestens 5 Euro und höchstens 10 Euro. Deshalb sollten Sie sich bei teureren Arzneien möglichst immer Großpackungen verschreiben lassen. Nicht nur Gutscheine im Internet können behilflich sein, um Geld sparen zu können oder Modeschnäppchen zu ergattern, das können Sie auch über einen öffentlichen Fabrikverkauf. Informativ hierfür ist der deutsche Schnäppchenführer, welcher Sie regelmäßig über preiswerte Markensachen informiert und wo man sie erstehen kann. Familien, die viele Pflanzen besitzen, müssen diese auch regelmäßig gießen. Damit Sie nicht das wertvolle Trinkwasser verschwenden müssen, können Sie auch Regenwasser zum Gießen ihrer Pflanzen benutzen. Eltern mit Garten sollten sich deshalb eine Regentonne beschaffen und diese im Gartengrundstück platzieren.

Bildquellen:
Bild 1: © 2xSamara.com / Fotolia.com
Bild 2: © Sport Moments / Fotolia.com
Bild 3: © Vitalinko / Fotolia.com
Bild 4: © Bernd Rehorst / Fotolia.com

2 comments to Spartipps für Eltern

  • Marco  says:

    Wir haben vor kurzem auch unseren Stromanbieter gewechselt, ist auf Dauer echt empfehlenswert. Außerdem haben wir in unserem Haus 2 Pelletöfen, die uns Heizöl sparen lässt. Ansonsten sind noch ein paar sehr gute Tipps dabei die man wirklich mal beachten sollte.

    Vielen Dank dafür

  • Aktienhandel lernen  says:

    Hallo zusammen,

    toller Artikel. Besten Dank für die Infos. Weiter so.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*