• Finanzen
  • Unternehmungen
  • So kannst du eine Menge Geld sparen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    Wir zeigen Dir Tipps und Tricks, wie du viel Geld sparen kannst. Weiterlesen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    So kannst du eine Menge Geld sparen

    Wir zeigen Dir Tipps und Tricks, wie du viel Geld sparen kannst. Weiterlesen

     

    Winterreifen kaufen

    Beim Kauf von Winterreifen kräftig Geld sparen

    Wenn die Kraft der Sonne nachlässt und die Tage kürzer werden, dann stehen Herbst und Winter unwiderruflich vor der Tür. Spätestens im Oktober ist es also Zeit, dass Autofahrer darüber nachdenken, wann Sie Winterreifen kaufen sollten. Schließlich sind Winterreifen die Grundvoraussetzung dafür, dass Pkw, Motorrad, aber auch Transporter oder LKW in den kalten und frosten Monaten des Jahres sicher fahren und den Fahrer verlässlich ans Ziel bringen. Wer einige Tipps beachtet, der kann nicht nur sparen, sondern wird auch für seine Winterreifen die optimale Lösung finden. Und dass damit die Sicherheit gestärkt wird – das ist wohl der eigentliche Vorteil.

    Mit der O-Regel lässt sich der Wechsel der Winterreifen gut merken

    Generell gilt für Winterreifen die sogenannte O-Regel. Diese besagt, dass die Winterreifen vor Ostern und im Oktober gewechselt werden sollt. Schließlich finden dann auch die Wechsel der Jahreszeiten statt – und damit kommt es darauf an, einen Blick auf seine Pneus zu werfen. Wer den Wechsel rechtzeitig vollzieht, der wir zusätzlich Geld sparen können.

    Erfahrungsgemäß sind beim Einbruch von Kälte und Schnee die preiswerten Modelle schnell vergriffen, dazu diesem Zeitpunkt alle Winterreifen kaufen wollen. Je eher die Order getätigt wird, desto größer ist die Chance, noch einen der Winterreifen der günstigen Hersteller erwerben zu können. Mit der sprichwörtlich ersten Schneeflocke sind diese Modelle stets schnell ausverkauft.

    Rechtzeitiger Reifenwechsel hilft beim Geldsparen

    Ein weiterer Grund, seine Winterreifen rechtzeitig zu wechseln, ist die Rechtslage. Wer aufgrund der falschen Reifen selbstverschuldet einen Unfall verursacht, kann Probleme mit der Versicherung bekommen. Diese weigern sich dann in aller Regel, den Schaden zu begleichen. Es lohnt sich deshalb nicht nur, Winterreifen kaufen zu wollen, sondern sie auch den Allwetterreifen vorzuziehen. Winterreifen verfügen über eine speziell weiche Gummimischung, die sich den Straßenverhältnissen optimal anpasst. Der Wechsel ist für den Fahrer oder Fahrzeughalter also bares Geld wert.

    Vorab einen Blick auf den Zustand werfen – und dann entscheiden, ob ein Wechsel lohnt

    Wer Winterreifen kaufen will, muss das nicht jedes Jahr tun. Sind die vorhandenen Winterreifen in einem tadellosen Zustand, können sie durchaus über mehrere Jahre genutzt und Saison für Saison gewechselt werden. Zunächst sollten der Fahrzeughalter oder ein kundiger Monteur also einen Blick auf die Winterreifen werfen. Sobald das Material über Risse oder Beulen verfügen, müssen die Fahrzeugeigentümer Winterreifen kaufen. Aber auch das Profil, das maßgeblich für die Straßenlage ist, spielt eine wichtige Rolle.

    Sobald es geringer als vier Millimeter ist, sollten die Besitzer Winterreifen kaufen. Bei Reifen, deren Profil geringer als drei Millimeter ist, droht sogar die Gefahr, dass der nötige Bremsweg deutlich länger ist und so sich das Unfallrisiko potenziert. Vorsicht ist also geboten. Übrigens: Sobald die Profiltiefe bei weniger als 16 Millimeter liegt, der kann auch belangt werden. Bei einer Fahrzeugkontrolle drohen dann drei Punkte bei der zentralen Bußgeldstelle in Flensburg sowie ein Bußgeld von 50 Euro.

    Langjährige Nutzung der Reifen führt zu kleinen und gefährlichen Rissen

    Auch eine zu lange Nutzung der Winterreifen kann ein Grund für einen Wechsel sein – sind sie älter als sechs Jahre, dann ist das Material in der Regel verschlissen, auch wenn das nicht sofort sichtbar ist. Wie alt die Winterreifen sind, kann der Interessent mit einem Blick auf die Reifen erkennen. Dort befindet sich eine sogenannte DOT-Kennziffer. Die beiden ersten Ziffern geben die Produktionswoche an, die beiden letzten Ziffern das Produktionsjahr. Zusätzlich sollten Fahrer aufgrund einer längeren Lagerzeit auch den Luftdruck der Winterreifen intensiv messen.

    Runderneuerte Reifen sich deutlich preiswerter als neue Modelle

    Wer Geld sparen will, muss nicht unbedingt neue Winterreifen kaufen. Es gibt durchaus Möglichkeiten, sein Budget zu entlasten und dennoch eine optimale Lösung zu finden. Winterreifen werden heute vielfach runderneuert angeboten, so dass es nicht zwingend nötig ist, neue Winterreifen kaufen zu müssen. Die Qualität dieser Modelle steht den neuen Winterreifen vielfach in nichts nach. Eine zweite Möglichkeit, preiswerte Winterreifen kaufen zu können, besteht in der Entscheidung der entsprechenden Modelle.

    Inzwischen ist es dank des liberalisierten Marktes für jeden Kunden möglich, via Internat Winterreifen aus aller Welt zu erwerben. Wer sich für solche Produkte entscheidet und diese den renommierten Markenherstellern vorziehen, kann deutlich sparen. Was viele Kunden nicht wissen: Gerade die osteuropäischen Modelle gehören vielfach zu international renommierten Konzernen, werden aber unter anderen Markennamen produziert. Die wenigsten wissen, dass die Qualität vergleichbar ist, aber der Preis stattdessen deutlich unter denen der Markenanbieter liegt.

    Winterreifen als Kompletträder kosten mehr, sparen aber langfristig deutlich

    Wer sich dafür entscheidet, Winterreifen kaufen zu wollen, sollte zeitgleich mit dem Kauf auch über Felgen nachdenken. Zwar ist damit im ersten Augenblick ein finanzieller Mehraufwand verbunden, doch langfristig lohnt sich dieser. Tatsächlich sind Kompletträder auf lange Sicht deshalb preiswerter, weil beim saisonalen Wechsel nicht unnötig ausgewuchtet werden muss und durch den vermiedenen Auf- bzw. Abzug die eigentlichen Reifen nachhaltig geschont werden.

    Regelmäßiger Wechsel auf den Achsen garantiert gleichmäßige Abnutzung

    Eine gute Möglichkeit, um die Reifen zu schonen und damit übrigens langfristig Geld zu sparen, besteht im regelmäßigen Wechsel. Saisonal sollten die Reifen von der Vorder- zur Hinterachse gewechselt werden – so werden sie jeweils gleichmäßig abgefahren. Dabei ist empfohlen, stets beide Reifen einer Achse zu wechseln und auf diese Weise sicherzustellen, dass eine gleichmäßige Abnutzung realisiert wird.

    Beachten Fahrer das, dann können Sie die Reifen bei entsprechender Pflege durchaus mehrere Jahre nutzen. Kombiniert mit dem preiswert und rechtzeitig erworbenen Modell entsteht so eine Möglichkeit, seinen Geldbeutel zu schonen, dennoch aber in Sachen Sicherheit vorzusorgen. Schließlich ist die Sicherheit im Straßenverkehr, sind das angemessene Fahren und die optimale Ausstattung des Fahrzeugs objektiv wie subjektiv die eigentlichen Grundlagen, um sicher durch den Winter zu kommen.

    Bildquellen:

    2 comments to Winterreifen kaufen

    • Berni Brandt  says:

      Hallo,
      ich finde die Seite sehr interessant und danke dir für die ganzen guten Tipps
      lg

    • Leana Busch  says:

      Danke für die Tipps das hätte ich nicht so gedacht………aber jetzt weisss ich mehr
      Danke

    Leave a reply

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *