KFZ Versicherung – vergleichen lohnt sich

Auto auf Münzen

Beim KFZ Versicherungsvergleich Geld sparen

In Deutschland ist man gesetzlich verpflichtet, für sein Auto eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Die KFZ-Haftpflichtversicherung kommt immer dann zum Einsatz, wenn man selbst einen Schaden im Straßenverkehr verursacht hat – sei es nun ein Sach- oder Personenschaden. Neben der üblichen Haftpflichtversicherung ist es aber auch möglich, eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung für sein Fahrzeug abzuschließen. Hierfür gibt es allerdings keine gesetzliche Pflicht. Aber was versteht man überhaupt darunter? Und wie behält man im Dschungel der Anbieter (z. B. LVM Versicherung, Huk, Allianz und und und) den Überblick?

Bei Teilkaskoversicherung sind Schäden am eigenen Auto mitversichert. Hier kommen beispielsweise Schäden durch Explosion, Brand, Diebstahl, Raub, Unwetter und Naturkatastrophen (außer Erdbeben), Maderbisse oder Zusammenstößen mit Haarwild in Frage. Aber auch Glasbruchschäden werden bei einer Teilkaskoversicherung mit abgedeckt. Beim Abschluss einer Vollkaskoversicherung ist die Teilkaskoversicherung gleich mit enthalten. Darüber hinaus sichert die Vollkaskoversicherung Schäden am eigenen Auto ab, die durch Vandalismus und Eigenverschulden entstehen.

Vergleichen lohnt sich

Tipp: Immer die Preise vergleichen

Tipp: Immer die Tarife vergleichen

Wenn bereits ein umfassender Schutz für das eigene Kraftfahrzeug abgeschlossen sein sollte, lohnt es sich trotz allem regelmäßig die Tarife zu vergleichen. Da es viele Millionen Fahrzeughalter in Deutschland gibt, versuchen die Versicherer stets konkurrenzfähige Versicherungsangebote zu offerieren. Wenn man erst einmal das perfekte Angebot für sich selbst gefunden hat, muss darauf geachtet werden, dass die Versicherungen meist einen Stichtag für die Kündigung festgesetzt haben. Meist ist dies der 30.11. eines jeden Kalenderjahres. Das heißt die Versicherung muss spätestens bis zu diesem Stichtag gekündigt sein, um ab dem nächsten Jahr die Dienstleistungen eines anderen KFZ-Versicherers in Anspruch nehmen zu können.

Es ist ratsam einen ausführlichen Versicherungsvergleich durchzuführen. Mittlerweile gibt es dafür auch zahlreiche Internetplattformen, auf denen es lediglich nötig ist, einige relevante Angaben zum Fahrzeug und zum Halter zu machen und schon zeigt einem der Vergleich die besten Versicherungen für die eigenen Bedürfnisse an. Durch einen so schnellen Vergleich lassen sich oft bis zu mehreren 100 € im Vergleich zur derzeitigen Versicherung sparen.

Besonders viel Einsparpotenzial bei Fahranfängern

Natürlich kann man auch selbst eine Mitfahrgelegenheit anbieten

Für Fahranfänger wird öfter ein höherer Risikozuschlag festgelegt

Gerade bei Fahranfängern gilt es einige wichtige Dinge beim Abschluss der KFZ-Versicherungen zu beachten. Die Versicherungen kassieren hier häufig hohe Risikozuschläge, da Fahranfänger überdurchschnittlich viele Unfälle verursachen. Beispielsweise ist es nicht notwendig, für einen Fahranfänger eine Vollkaskoversicherung abzuschließen. Meist handelt es sich ohnehin um ältere Gebrauchtwagen, bei denen ein solcher Schutz nicht mehr erforderlich ist. Es ist außerdem ratsam, die KFZ-Versicherung bei derselben Versicherungsgesellschaft abzuschließen wie die Eltern. Viele Versicherungen vergünstigen die Beiträge des Fahranfängers dann enorm. Eine andere Option ist auch, dass die Eltern das Fahrzeug als Zweitwagen anmelden, so sind die Prämienbeiträge zunächst niedrig. Günstiger kann es ebenso dadurch werden, dass der Fahranfänger das Auto allein fährt und keine weitere Person mit im Vertrag eingetragen wird.

Bildquellen:
Bild 1: ©  Eisenhans / Fotolia
Bild 2: ©  e.matthew  / Fotolia
Bild 3: ©   Nobilior / Fotolia

3 comments to KFZ Versicherung – vergleichen lohnt sich

  • Mila  says:

    Beim vergleichen kann man richtig sparen. Was ich auch schon gemacht habe ist, das ich bei meiner Versicherung angerufen haben und sagte Anbieter XY bietet die gleiche VErsicherung 50 Euro günstiger an. Meine Versicherung hat dann nachgezogen…

  • Dominik  says:

    Ich habe auch erst letzte Woche meine Versicherung um eine neues Angebot gebeten. Sie haben mir eine Beitragserhöhung geschickt, sodass ich ein Sonderkündigungsrecht hatte. Bevor ich bei der Versicherung angerufen habe, habe ich mir Vergleichsangebote eingeholt. Und siehe da: meine alte Versicherung bietet mir einen Tarif an, der günstiger ist als vor der Beitragserhöhung.

  • Marco  says:

    Ja ich habe auch verglichen und konnte wieder Sparen. Bei der Huk wollten die einen monatl. Beitrag von 84€ und bei der Provinzial zahle ich 53 Euro. Ich mir eigentlich immer noch zu teuer, aber bald geht das vergleichen ja wieder los.

    Ich hoffe ich kriege dann eine günstigere Kondition

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*